Freitag, 1. Dezember 2017

Weekend Green #35





 Infinity Plus One

 When we were kids, we used to say infinity plus one, even though it makes no sense because infinity has no end. But when I see the way your eyes dance when you laugh, or feel how our hands fit together like they're made perfectly for exactly this, I think to myself, of course infinity plus one because even all the way to the end of forever, I will want one day more. 

 - storypeople - 




Als Kinder sagten wir oft unendlich plus eins, obwohl es keinen Sinn ergibt, weil die Unendlichkeit kein Ende hat. Aber wenn ich sehe, wie deine Augen tanzen, wenn du lachst, oder fühle, wie unsere Hände zusammenpassen, als wären sie nur dafür gemacht, denke ich mir, natürlich unendlich plus eins, denn bis zum Ende für immer will ich noch einen Tag mehr.

-storypeople -  

Diese tollen Kurzgeschichten von Brian Andreas gibt es hier






















 Mit dieser Bildergeschichte nehme ich an Kirsis Linkparty  "Passè" teil. 
An jedem Monatsanfang sucht sie vergessene, verlassene Dinge und Orte.
Vielleicht mag ja der ein oder andere sich daran auch noch beteiligen? 
Die Fotos sind vom Kloster Adersleben, in der DDR als LPG genutzt, 
nun immer mehr verfallen.


 With this picstory I'm taking part in Kirsi's linkparty "Passè". 
Every beginning new month she asked vor old and lost things and places. 
Maybe you want partipiate too? 
My photos show the old Abbey Adersleben.
 In former GDR it was used as a rural cooperative. 
Today it's lost and destroyed. 

*


I'm also sharing with image-in-ing

Kommentare:

  1. Welch ein wunderschöner Text am Anfang, liebe Mascha, der neugierig macht. Auf jeden Fall komme ich wieder, um die Kurzgeschichten zu lesen.
    Deine Collagen sind zum Träumen schön und die Fotos vom Kloster Adersleben machen ein wenig traurig. Was die alten Mauern wohl alles zu erzählen hätten.
    Ich wünsche Dir einen schönen ersten Advent und eine besinnliche, stressfreie Zeit.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Mascha,
    sehr phantasievolle, poetische Texte und Collagen zeigst Du hier und die Gebäude des ehemaligen Klosters Adersleben haben früher einmal bessere Zeiten gehabt. Schade, dass von derartigen Bauten keine, für uns verständliche Hinterlassenschaften vorhanden sind. Wäre sicher interessant von damaligen Ereignissen Kenntnis zu haben.

    Liebe Grüße aus Graz in Österreich
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  3. Love the sight of cobble stones! And so many thought provoking details in your collages: hhe hand pulling down the cold, the male sculptures, and so on. - beautiful and creative, Mascha! Have a lovely weekend:)

    AntwortenLöschen
  4. I love the first shot. Nice composition.
    Thank you for hosting.

    AntwortenLöschen
  5. You have some intriguing photos! I would like to join in your 'Weekend Green' linkup but it doesn't show up for me. I'm not sure if it's my computer or an error somewhere else. :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thanks for your visit :)
      When you don't see the link-button, please, put your link in comment form and I will add it. With Nick V. (from Australia) it's the same and I always do this.
      Another problem could be an old and not updated Javaskript on your PC. As mine was to old, I could not see the link-buttons in a few other blogs.

      Löschen
    2. Could be your browser. Did you open the post in a new window?

      Löschen
  6. Liebe Mascha,
    zuerst möchte ich mich ganz herzlich bedanken für Deine Teilnahme und auch für die Werbung - ich freue mich ja immer über alte Dinge, Gebäude etc. pp. und lerne gerne neue bzw. alte Orte kennen.
    Die Klosteranlage ist heute noch beeindruckend - wie sah sie wohl in ihrer "Glanzzeit" aus?
    Nun musste ich doch erst einmal nachschauen, was LPG heißt, aber meine Vermutung war richtig, bin mir nicht immer sicher mit den Abkürzungen der ehemaligen DDR.
    Vielen Dank auch für das Daumen drücken, Coco hat alles gut überstanden - Rute ist ab - aber damit wird sie lernen zu leben!
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen 1. Advent und wünsche gute Besserung - Du erwähntest einen Krankenhausaufenthalt - ich hoffe doch das bei Dir auch alles gut gelaufen ist?
    Lieben Gruß
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  7. Such a wonderful sense of atmosphere in your post, Mascha. There is sadness and regret for things lost, places and institutions that have been allowed to pass away...
    My entry:
    http://melbournedaily.blogspot.com.au/2017/11/melbourne-weeds-10-hawkweed.html

    AntwortenLöschen
  8. Beautiful images and edits, Mascha. I hope your health is improving.
    http://mydesktopdaily.blogspot.com.au/2017/12/desktop-1586-watery.html

    AntwortenLöschen
  9. Beautiful photos and a wonderful post about this really beautiful place!!
    Have a happy weekend !

    AntwortenLöschen
  10. Wonderful photos - I love the old brickwork and cobble stones.

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Mascha,
    unendlich plus eins, finde ich gar nicht so unsinnig. Wenn man sich überlegt, dass die Menge der ganzen Zahlen unendlich ist und ich sie in genau zwei Hälften teilen kann, nämlich gerade und ungerade Zahlen, so habe ich jeweils nur halb so viele Zahlen, aber diese beiden Teilmengen sind auch unendlich. Also ist die Hälfte von unendlich auch unendlich.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Dein Interesse und Deinen Kommentar.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung ( Klick auf den entsprechenden Button unter meinem Header ) und in der Datenschutzerklärung von Google.https://policies.google.com/privacy?hl=de

Danke dasz Du das alles jetzt gelesen hast :)